Bericht Mitgliederversammlung CJA 2018

Am 18. März 2018 fand die 24. Mitgliederversammlung der Christlich-Jüdischen Arbeitsgemeinschaft Aargau statt. Der erste Teil widmete sich der Gamaraal-Stiftung, die im Forum Schlossplatz in Aarau bis zum 20. Mai eine Ausstellung zeigt. „The Last Swiss Holocaust Survivors“ ist ein Projekt der 2014 gegründeten Stiftung, welche zum einen bedürftige Holocaust-Überlebende unterstützt und sich zum andern im Bereich der Holocaust Education engagiert. Die Präsidentin der Stiftung, Anita Winter, aufgewachsen in Baden, ist die Tochter von Eltern, welche aus der Shoa flüchten konnten und im Kanton Aargau eine neue Heimat fanden, deshalb kennt sie aus erster Hand die Verarbeitungspsychologie und die Problematik. Von Urs Urech interviewt erzählte sie die berührenden Geschichten ihrer Eltern und der in der Ausstellung porträtierten Menschen. Rund 50 Anwesende lauschten den ergreifenden Lebensläufen.

Beim anschliessenden Apéro konnte man in vertieften Gesprächen über die Integration und die heutige Lebenssituation der Opfer diskutieren, manche versuchten mit Erfolg, in neuen Familien ihre Kriegserfahrungen zu verarbeiten, einigen gelang dies leider weniger, sie erleben die Schrecken der Konzentrationslager jede Nacht aufs Neue.

 

Der statutarische Teil der Mitgliederversammlung wickelte sich problemlos ab. Die Präsidentin der CJA, Käthi Frenkel, wies nochmals auf die Kulturreise nach Köln hin. Es gibt noch ganz wenige freie Plätze für Raschentschlossene, Auskunft unter kaethi.frenkel@hispeed.ch.